Der Erlös kommt den DRK-Ortsvereinen in der VG Westerburg zugute

Am Samstag, den 23. September, führen die DRK Ortsvereine des Deutschen Roten Kreuzes ab 8 Uhr in allen Orten der Verbandsgemeinde Westerburg die diesjährige Herbst-Kleidersammlung durch. Die Spende sollte gut sichtbar an den Straßenrand gestellt werden. Die Sammlung findet auch bei schlechter

Witterung statt.

Gesammelt werden Damen- und Herrenbekleidung, Strümpfe, Socken und Unterwäsche, Wolldecken, Federbetten, alte Hüte, Pelze und Haushaltswäsche aller Art, Schuhe und Kinderbekleidung. Für Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Als Verpackung kann jeder neutrale Sack oder Karton verwendet werden. Auf dieser sollte mit einem wasserfesten Stift die Bezeichnung „DRK“ vermerkt werden.



Der Erlös geht an die DRK-Ortsvereine im Westerwald zur Finanzierung der Vorsorge im Katastrophenschutz für die Westerwälder Bevölkerung. Da die DRK Ortsvereine außer Beiträgen aus der Bevölkerung und großzügigen Spenden keine weiteren größeren Einnahmen haben, sind sie auf diese Art der Mittelbeschaffung dringend angewiesen.
Um auch in der Zeit zwischen den Sammlungen Abgabe Möglichkeiten zu bieten, stehen in verschiedenen Dörfern der Verbandsgemeinden im Westerwald Kleidersammelcontainer. Größere Mengen werden von den Ortsvereinen über das ganze Jahr abgeholt oder können zu den DRK Unterkünften gebracht werden. Die Abgabe von Bekleidung ist aber auch nach wie vor an den bekannten  Rotkreuz-Dienststellen möglich.

Die bisherigen Sammlungen brachten dank der großen Hilfsbereitschaft der heimischen Bevölkerung immer beachtliche Ergebnisse, aus deren Erlös ein erheblicher Teil des Materialbestandes und der Einsatzfahrzeuge der Ortsvereine und Bereitschaften beschafft und unterhalten werden konnten.

Die Bevölkerung wird gebeten, darauf zu achten, dass die Kleidung nur von Rot-Kreuz-Personal abgeholt wird. Die DRK-Fahrzeuge sind alle entsprechend gekennzeichnet.