HwK Koblenz bietet Kurse zur elektronischen Angebotsvergabe an

Elektronische Vergabe (kurz E-Vergabe oder eVergabe) bezeichnet die elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge. Die Nutzung von elektronischen Informations- und Kommunikationsmitteln bei der Vergabe von Liefer-, Bau- und Dienstleistungen nach Maßgabe des Vergaberechts mit

modernen Softwarelösungen bestimmt bereits heute das Bild der Zukunft. Ab 18. Oktober 2018 ist nur noch die elektronische Kommunikation, insbesondere auch bei der Übermittlung der Angebote erlaubt. Die Handwerkskammer (HwK) Koblenz informiert ab dem 17. November, 18 bis 20.15 Uhr, über wesentliche Neuerungen der EU-Vergaberichtlinien und rechtliche Grundlagen für die eVergabe. Weitere Themen sind unter anderem die elektronischen Voraussetzungen für die elektronische Vergabe und die Vergabeplattform e-Vergabe.de. Auch Fragen zur elektronischen Signatur und Bietersoftware werden geklärt.

Der Kurs wird auch zu Folgeterminen und samstags angeboten. Er dauert drei Unterrichtsstunden. Anmeldungen bei der HwK-Weiterbildung unter Telefon: 0261/ 398-338.

Informationen zur elektronischen Angebotsvergabe bei der HwK-Weiterbildung, Tel. 0261/ 398-338, Fax -988, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.hwk-koblenz.de