Fortbildungsveranstaltung der Wäller Rettungskräfte

Jüngst fand im Feuerwehrgerätehaus in Selters eine Fortbildungsveranstaltung des Westerwaldkreises in Kooperation mit der Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz für die Besatzungen von Einsatzleitwagen (ELW) statt. Unter Leitung von Jörg Beckmann (Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz) wurden

Angehörige der Wehren aus den Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod, Wallmerod sowie des Technischen Hilfswerks Westerburg geschult sowie bei einer Übung auf die Probe gestellt. Ebenfalls war bei der Fortbildung das Personal der Einsatzleitkomponente des Westerwaldkreises gefordert.


Insgesamt 49 Rettungskräfte nahmen an der Fortbildungsveranstaltung der Landesfeuerwehrschule in Selters statt (Bild: Pressestelle der Kreisverwaltung)

„Die Einsatzleitwagen bilden im Einsatzfall die entscheidende Schnittstelle zur Informationsweiterleitung und -gewinnung und haben dadurch entscheidenden Einfluss auf den Einsatzerfolg. Gehen hier Informationen verloren oder werden falsch weitergeben, so kann dies fatale Folgen haben. Aber bei der Übung hat die Nachrichtenübermittlung einwandfrei funktioniert. Lediglich der Digitalfunk bereitete uns zeitweise Probleme, welche im Nachgang aufzuklären sind“, zeigte sich der stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Tobias Haubrich bei der Nachbesprechung sichtlich zufrieden.