Feierstunde der 2./Kompanie des Sanitätsregimentes 2 Rennerod in Hachenburg

Am Donnerstag, den 18. Mai 2017, wurde der Führungswechsel in der 2./Kompanie des Sanitätsregimentes 2 in Rennerod vollzogen. Hauptmann Andreas Frerix übergab „die Zwoote“ an seinen Nachfolger Hauptmann Patrick Niggemann Unter den Augen seiner Ehefrau Kerstin übergab nach etwas über fünf Jahren als

Kompaniechef Hauptmann Andreas Frerix die 2./Kompanie des Sanitätsregimentes 2 in Rennerod. Kommandeur Oberstarzt Fritz Stoffregen fasste in einer emotionalen Rede noch einmal die Zeit als Kompaniechef für die angetretenen Soldaten der Kompanie, der militärischen Gäste und für die zivilen Gäste zusammen.

Hierbei blieb es nicht aus, dass der ein oder andere „Schmunzler“ auf den Gesichtern zu sehen war, denn unter dem im positiven Sinne belegten Begriff „Wäller Basaltkopf“ ließen sich viele Anekdoten zusammenfassen.

Foto:  Bundeswehr / Oberleutnant Torsten Buschulte

Auch Hachenburgs Stadtbürgermeister Karl-Wilhelm Röttig sprach beim anschließenden Empfang nochmal ein herzliches Dankeschön an den „Andi“ aus und bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit als Patenkompanie der Stadt Hachenburg. Hauptmann Andreas Frerix wird nun seinen militärischen Weg im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz fortsetzen.

Neuer Kompaniechef ist ab sofort Hauptmann Patrick Niggemann, der in seiner Vorverwendung in Stetten am kalten Markt eingesetzt war. Hauptmann Niggemann äußerte sich ebenfalls dankend beim Empfang, dass er von Hauptmann Frerix eine so gut laufende und intakte Kompanie übernehmen dürfe. Und so heißt es ab sofort unter neuer Führung wieder: „Die Zwoote – kanns; Die Zwoote – machts; Die Zwoote – packts“. Autor: Oberleutnant Torsten Buschulte