"Pellets-Tankstellen" bestaunt

Zusammen mit dreissig Mitgliedern des Zweigvereins Daaden fanden sich vierundzwanzig Marmer in Langenbach ein, um bei einer kurzen Wanderung und der Betriebsführung in einem Holz verarbeitenden Unternehmens dabei zu sein. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen führte Gerhard Görg aus

Daaden die Gruppe aus dem Ort hinaus an einen kleinen Basaltsee. Entlang des Langenbachs ging es zum Weiher unterhalb der Kläranlage und durch einen vorfrühlingshaften Wald zurück zur "Alten Schule".

Nach einer anschaulichen Präsentation über Firmenstruktur, Naturenergie-Erzeugung  und Holzpellets-Fertigung in der "Alten Schule" machte sich die Gruppe auf, einige Stationen zu erkunden. Hier konnte eine der "Pellets-Tankstellen" bestaunt werden, an der Privatleute ihr Brennmaterial direkt lose abholen können. Der Weg führte vorbei an großen Halden mit Sägemehl weiter zum Blockheizkraftwerk. Die Abwärme dieses Stromerzeugers wird zum Trocknen des Sägemehls verwendet, das dann zu Pellets gepresst wird. Auch hier konnte der Fachmann alle Fragen zum Produktionsablauf beantworten.  Die letzte Station war die Halle, in der ein Roboter vollautomatisch die Pellets in Säcke packte. Zum Schluss fand sich die Gruppe zu einer guten Tasse Kaffee und Kuchen zusammen, bevor man sich – vollgepackt mit Informationen – auf den Heimweg machte.