Seit 60 Jahren im Verein aktiv – Dank für ehrenamtliches Engagement

Die Kirmesgesellschaft Westerburg feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. Vier Tage lang lockte das bunte und abwechslungsreiche Programm, bei dem alle Generationen angesprochen waren, unzählige Besucher auf den Rathausplatz. Am Sonntagnachmittag fand die Ehrung der Gründungsmitglieder statt.

Hierzu konnte der Vorsitzende der Kirmesgesellschaft, Frank Schäfer, auch Stadtbürgermeister Ralf Seekatz begrüßen, der ebenfalls Mitglied der Kirmesgesellschaft ist.

Seekatz nutzte die Gelegenheit, allen Aktiven für ihre tatkräftige Unterstützung zu danken. „Brauchtum verpflichtet“, sagte er im Hinblick auf die langjährige Tradition, die in Westerburg gepflegt wird. Ohne das ehrenamtliche Engagement sei die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich. Seit fünf Jahren findet die Veranstaltung unter freiem Himmel statt und stets wurde Organisatoren und Gästen tolles Sommerwetter beschert. „Insbesondere die aufwendige Beleuchtung und die Gestaltung des Rathausplatzes nehmen sehr viel Zeit in Anspruch“, erläuterte Seekatz.

Mit einer Urkunde und einer Flasche Wein sprach Frank Schäfer den Gründungsmitgliedern seinen besonderen Dank aus. Dies waren: der Ehrenvorsitzende Erich Seekatz, Inge Ferger, Karl-Heinz Ferger, Günther Frenz, Erhard Merle, Heidi Merle, Walter Merle und Christel Molzberger.

Dank galt aber auch den befreundeten Vereinen, die seit Jahren vielen Jahren die Veranstaltung begleiten und unterstützen. So überreichte Frank Schäfer den Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Westerburg, dem DRK Ortsverein Westerburg, dem Technischen Hilfswerk Ortsverband Westerburg der Polizei je eine Urkunde. Auch Volker Höhn, der den Kirmesbaumumzug unterstützt, konnte sich über eine Urkunde freuen.