Starke Gruppe mit starker Chefin

Die Diabetikerselbsthilfegruppe Westerburg feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hatte die Gruppe ins Stammlokal „Hotel zum Adler“ in Westerburg eingeladen. Nach einem Sektempfang begrüßte die Vorsitzende, Helga Kümmel, die anwesenden Mitglieder und Gäste und erinnerte an

die Gründungszeit und die vielfältigen Aktivitäten in der Vergangenheit. Bei den anschließenden Grußworten des Landesvorsitzenden Alois Michel und des Bezirksvorsitzenden Lutz Katzwinkel wurde deutlich, warum die Westerburger Diabetiker die mitgliederstärkste Gruppe des Landes ist. Sie habe mit Helga Kümmel eine Vorsitzende, die sich wie eine Mutter um ihre Mitglieder kümmere. Helga Kümmel stelle sehr oft private Belange hinter die Belange und Sorgen der Mitglieder zurück, das sei einmalig.

Nach den Grußworten wurden verdiente Mitglieder für ihr Engagement in der Gruppe geehrt und mit viel Beifall belohnt. Berechtigten Beifall erhielt auch der „Junge Chor von Hergenroth“, der mit seinen Liedbeiträgen den Tag bereicherte und den Diabetikern musikalisch gratulierte.

Hiernach erfolgte ein Vortrag von Prof. Dr. Thomas Forst aus Mainz zum Thema „Neue Entwicklungen in der Therapie des Diabetes mellitus - Ein Paradigmenwandel?“ Methodisch und didaktisch bestens vorbereitet und mit profundem Wissen ausgestattet, wurden den Zuhörern kurzweilige Ausblicke in die Zukunft der Diabetesbehandlung geboten.

Hiernach leitete das Abendmenü zu kulinarischen Genüssen und gemütlichen Tischgesprächen über und nach einigen schönen Stunden beschloss man frohgelaunt den Jubiläumstag.

Fazit des Tages: Diabetikerselbsthilfegruppe Westerburg, starke Gruppe mit starker Chefin.