Der Hl. Nikolaus war zu Gast beim Jahresabschluss der Behinderten

Der Verein zur Förderung behinderter Kinder und Jugendlicher e.V. Montabaur führte am
6. Dezember im Saal des Hotels Paffhausen in Wirges seine Jahresabschlussfeier durch.

Diese besinnliche und feierliche Veranstaltung stellt traditionsgemäß den Höhepunkt der jährlichen Vereinsaktivitäten dar.
Der Vorsitzende begrüßte die anwesenden Mitglieder und dankte bereits zu Beginn allen Akteuren und Organisatoren für ihr Engagement.
Der Nachmittag wurde wieder unter musikalischer Begleitung der „Steiner“ maßgeblich von den Behinderten mitgestaltet. So wurden weihnachtliche Lieder gesungen und Monika Kuzior sowie Uwe Hölzber trugen Gedichte vor. Mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“ wurde der Hl. Nikolaus freudig begrüßt, der wie in jedem Jahr, schwer bepackt mit Weihnachtstüten den Weg zu den behinderten Menschen und ihren Familien fand. Bevor jedoch der Hl. Nikolaus seine Geschenke verteilte, lauschte man gespannt seinen Worten. Was würde er dieses Jahr berichten?
Er erzählte vom Weihnachtsabend einer Familie, die einen Sohn als Soldat in den Auslandseinsatz verabschieden muss. Mit dieser eher traurigen Geschichte ermahnte der Hl. Nikolaus seine Zuhörer den Weg zum Frieden zu beschreiten, Frieden zwischen den Menschen und zwischen den Völkern.
 
Hiernach war es dann soweit, die Nikolaustüten wurden verteilt. Zusätzlich wurde jedem behinderten Mitglied ein Kalender für das kommende Jahr ausgehändigt. Der Kalender zeigt Bilder, die von behinderten Menschen aus Rheinland Pfalz gemalt wurden. Sogleich wurde neugierig in den Kalendern hin und her geblättert.
Nach diesem besinnlichen Teil leiteten die „Steiner“ mit beschwingten Liedern und flottem Rhythmus zum gemütlichen Kaffeetrinken über. Bei angeregter Unterhaltung verging die Zeit wie im Fluge und beim Nachhausgehen war man sich einig:
„Schön war es wieder  in unserem Verein“.