Die Polizeiinspektion St. Goarshausen informiert

Am Donnerstag, 13. April, gegen 14.20 Uhr wurde per Notruf der Brand eines Wohnhauses in Nastätten, In der Welschgrub, gemeldet. Die freiwilligen Feuerwehren der Umgebung wurden verständigt und trafen kurze Zeit später am Brandort ein. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass sich

keine Personen mehr in dem komplett brennenden Objekt befinden. Derzeit wird von einem Sachschaden zwischen 200.000 und 300.000 Euro ausgegangen.

Zimmer des Erd-, sowie des ersten Obergeschosses wurden durch das Feuer beschädigt. Des Weiteren wurde ca. ein Drittel des Dachgeschosses sowie die sich neben dem Anwesen befindliche Garage zerstört. Die polizeilichen Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern an.