Anzeige
Anzeige

„Mord im Westerwald"

Ein neuer Kriminalroman schildert die landschaftlich reizvollen Seiten des Westerwaldes und bietet zudem spannende Unterhaltungcover 06 v1

Ein brutaler Mord geschieht in der beschaulichen Zisterzienserabtei Marienstatt in der Nähe von Hachenburg. Ein Mönch liegt am frühen Morgen erstochen im schönen Barockgarten des Klosters. So beginnt der neue Kriminalroman der Autorin Kerstin Lehmann. Die Ermittlungen führen den zuständigen Kommissar in das benachbarte Hachenburg, nach Montabaur und in die Oranierstadt Dillenburg. Fotos zeigen dabei

Weiterlesen

Förderprogramm „Wäller Kinder lernen schneller“ bleibt ein voller Erfolg

Mittel in Höhe von 116.400 Euro werden ausgezahlt

Mit Beschluss vom 08.12.2006 hat der Kreistag des Westerwaldkreises die Verwaltung beauftragt, unter dem Motto „Westerwald…und Dein Leben hat Zukunft“ einen Aktionsplan zu erarbeiten. Ziel dieser Initiative war es, den Westerwaldkreis frühzeitig für die Herausforderungen der Zukunft „fit“ zu machen und seine Lebensqualität bei sich verändernden Rahmenbedingungen zu erhalten, nicht zuletzt im Hinblick

Weiterlesen

Landesbehindertenbeauftragter zum Informationsbesuch bei der GFB in Hachenburg

Interessiert und beeindruckt vom palliativen Konzept der GFBGFB Besuch behinderte

Bereits im Mai hätte der im Frühjahr vereinbarte Besuch des Landesbehindertenbeauftragten Matthias Rösch, der auf politischer Ebene die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen vertritt, bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für Behindertenarbeit (GFB) in Hachenburg stattfinden sollen. Doch wie viele Termine in diesem Jahr musste auch dieser auf einen späteren Zeitpunkt verlegt werden.

Weiterlesen

Gerhard Starke veröffentlicht "Sie sollten doch nur tanzen"

Kriminalroman aus Koblenz und dem WesterwaldGerhard Starke Cover1 v3

Gerhard Starke hat einen besonderen Grund zur Freude, denn in Kürze erscheint im Verlag Christoph Kloft sein 1. Kriminalroman, der den Titel "Sie sollten doch nur tanzen" trägt. Dabei führt der Kriminalroman  den Leser sowohl nach Koblenz als auch in den Westerwald . Nach seinen authentischen Mordfällen nun ein ganz neues Format. Zum Inhalt: Bei seiner Lieblingsbank am Koblenzer Rheinufer findet der Lebenskünstler

Weiterlesen

Am 28. Juli ist Welt-Hepatitis-Tag!

Das Kreisgesundheitsamt informiert

Die Testberatungsstelle zu HIV/Hepatitis/STI (sexuell übertragbare Infektionen) im Gesundheitsamt Montabaur nimmt den Welt-Hepatitis-Tag am 28. Juli zum Anlass, um auf das Risiko einer Hepatitis-Infektion und weitere bedenkenswerte Infektionen hinzuweisen. Immer noch bleiben bei über 100.000 Personen in Deutschland chronische Infektionen mit den Hepatitisformen A, B, C, D und E unerkannt. Da die Leber

Weiterlesen

Westerwaldkreis investiert rund 5 Millionen Euro in Schulen

Ferienzeit ist Bauzeit

Das Jahr 2020 ist – trotz Corona - geprägt von einer Vielzahl von baulichen Maßnahmen, die der Westerwaldkreis an den Schulen in eigener Trägerschaft realisiert. Auch in diesem Jahr werden die Sommerferien wieder genutzt, um die Baumaßnahmen durchzuführen. „Alleine in den Sommerferien 2020 investiert der Westerwaldkreis mehr als 5 Mio. Euro in die kreiseigenen Schulen. Wir wollen, dass

Weiterlesen

Das Schächten von Opfertieren ist verboten

Die Kreisverwaltung informiert.

Das islamische Opferfest (türkisch: Kurban Bayrami) wird in diesem Jahr vom 31. Juli bis 2. August begangen. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist alle muslimischen Mitbürger aus diesem Anlass darauf hin, dass ein Schächten von Opfertieren – also ein Schlachten ohne vorherige Betäubung – nach dem Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten ist. Beim Halsschnitt erleiden die nicht betäubten

Weiterlesen

Die Caritas-Werkstätten Westerwald-Rhein-Lahn während der Corona-Pandemie

Auf dem Weg zurück zur Normalität

„Ich bin froh, dass ich endlich wieder arbeiten darf“, sagt Christoph Schneider sichtlich glücklich und widmet sich sofort wieder den kleinen Kartons, die vor ihm auf dem Tisch stehen. Gekonnt verpackt er Zapfhahnzähler und versieht jeden einzelnen mit einem Etikett. Schneider ist Beschäftigter in den Caritas-Werkstätten Westerwald-Rhein-Lahn und eigentlich am Standort in Montabaur tätig. Aktuell allerdings

Weiterlesen

Erreichbarkeit der Corona-Praxis wird heruntergefahren

Erfreulicherweise hat sich die Situation im Westerwaldkreis entspannt

Seit einigen Wochen betreiben der Westerwaldkreis und niedergelassene Ärzte aus dem Landkreis gemeinsam eine Praxis zur Behandlung von Corona-Patienten in Hachenburg. Erfreulicherweise hat sich die Situation im Westerwaldkreis entspannt. Die Meldung von positiven Fällen, die in der Corona-Praxis getestet wurden, ist stark rückläufig. Daher wird die Erreichbarkeit der Corona-Praxis ab dem 27. Juli auf ein

Weiterlesen

Facharbeit über die Initiative „Wir Westerwälder“

Die Region Westerwald aus JugendsichtFacharbeit Schwientek

Eine 17-jährige Schülerin aus Altenkirchen hat eine Facharbeit über die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ geschrieben und viele Impulse für neue Aufgaben gegeben. „Wir freuen uns immer, wenn sich junge Menschen mit ihrer Heimat-Region auseinandersetzen und kreative Vorschläge einbringen,“ sind sich die Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK),

Weiterlesen

Lions-Club Montabaur spendete DRK 2.500 Euro

Projekt „Paula - Helfen ist ein Kinderspiel“ finanziell unterstütztMontabaur DRK Spende Lions 07 2020.1 v1

„Paula - Helfen ist ein Kinderspiel“, diesen Titel trägt ein Projekt des rheinland-pfälzischen Roten Kreuzes, das Vorschulkindern spielerisch und kindgerecht an die Themen „Erste Hilfe“ und „Hilfsbereitschaft“ heranführt. Mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro möchte der Lions-Club Mons Tabor e.V. Montabaur jetzt dieses Projekt im Westerwald fördern. Dieser Tage konnten der Geschäftsführer des DRK

Weiterlesen