Alphabetisierungskurse auch im neuen Jahr beim Frauenzentrum Beginenhof

Rechtschreibung, Grammatik sowie mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch werden erlernt

Trotz der Corona-Pandemie wird das Frauenzentrum Beginenhof in Westerburg wieder Alphabetisierungskurse anbieten. Die Vorgaben der Hygienemaßnahmen und Anweisungen werden natürlich beachtet. Frauen, die weder richtig lesen noch schreiben gelernt haben, können dies in den Kursen kostenlos nachholen. Mit geringen Lese- und Sprachkenntnissen ist es äußerst schwierig, sich in einer von Schriftsprache dominierten

Welt zurecht zu finden, z.B. in Ämtern, beim Einkaufen, bei Bankgeschäften etc. Die Beherrschung der Schriftsprache ist außerdem wichtig, um sich in der Arbeitswelt behaupten zu können, wenn nicht sogar Voraussetzung für eine geregelte Anstellung.

Rechtschreibung, Grammatik sowie mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch werden erlernt. Die Entwicklung sozialer Fähigkeiten, wie z.B. Teamarbeit rundet das Konzept ab. Es wird auf die einzelnen Bedürfnisse der Frauen eingegangen. Diskretion ist selbstverständlich.
Es ist jederzeit möglich, in den laufenden Kurs einzusteigen.
Die Kurse sind kostenlos und werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+), aus Mitteln des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz sowie von der LAG anderes lernen gefördert.

Ein neuer Kurs läuft in Rennerod seit Montag, 10.01.2022 von 9.30 Uhr bis 11.45 Uhr im Bibelkreis, Bahnhofstraße 63 (jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag) und in Westerburg ab Donnerstag, 13.01.2022 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Frauenzentrum Beginenhof, Neustraße 43, (jeweils Donnerstag und Freitag)

Eventuell finden die Kurse auch digital statt.

Anmeldungen und Infos unter: Antje Gros und Stefanie Riegel, Frauen gegen Gewalt e.V., Neustraße 43, 56457 Westerburg oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 02663/9680330 oder 02663/919629