Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Selters

In der Verbandsgemeinde Selters besitzt die ehreamtliche Kinder- und Jugendarbeit einen hohen Stellenwert.
Sie ist zu einem maßgeblichen und ergänzenden Bildungsbereich für die Freizeit der jungen Menschen geworden.
Neben der für die Kinder und Jugendlichen überaus wichtigen Bildung und Erziehung im Elternhaus, Kindergarten und in der Schule, wird nirgendwo sonst so viel zur Persönlichkeitsentwicklung beigetragen, wie in unseren Vereinen und Organisationen.
Vereine sind Orte, wo Mädchen und Jungen Angebote und Anregungen erhalten, die sie später zur Selbstbestimmung befähigen. Hier werden sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement angeregt und hingeführt.
Die Verantwortlichen leisten durch ihre Arbeit einen unentbehrlichen Beitrag für den Zusammenhalt und das Gemeinwohl in der Gesellschaft.
Bereits seit vielen Jahren fördert die Verbandsgemeinde Selters die Kinder- und Jugendarbeit.

Bürgermeister Klaus Müller freut sich, dass auch in diesem Jahr gemäß den Richtlinien der Verbandsgemeinde Selters über die Förderung der Jugendarbeit von Vereinen und Jugendgemeinschaften, 21 Vereinen und 12 Jugendfeuerwehren, mit insgesamt 1058 jugendlichen Mitgliedern ein Zuschuss in Höhe von 5.290 € gewährt werden konnte.
Er hofft, dass die finanzielle Unterstützung weiterhin mithilft, die Kinder- und Jugendarbeit so engagiert fortzuführen wie in der Vergangenheit und setzt sich auch in Zukunft für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Vereinen und Jugendgemeinschaften ein.
(Text: Pressestelle VG Selters)