Dorfmobil stößt auf großes Interesse

Rund 100 Fahrten in den ersten WochenLogo Mobil mittendrin„Das Dorfmobil erfreut sich schon nach wenigen Wochen großer Beliebtheit“, sagte Bürgermeister Klaus Lütkefedder anlässlich einer ersten Zwischenbilanz. Seit dem Start am 29. März des Jahres sind bereits rund 100 Fahrten durchgeführt worden.

Es zeigt sich, dass mit dem Dorfmobil viele Anforderungen abgedeckt werden können. So wurden Fahrten zum Bus nach Hundsangen oder zum Zug noch Steinefrenz durchgeführt. Innerhalb der Verbandsgemeinde wurden zwischenzeitlich alle Ärzte angefahren, aber auch zum Beispiel die Märkte in Wallmerod. Nicht zuletzt wurde das Dorfmobil auch für gesellige Aktivitäten genutzt, wie die Kirmesburschen zur Bierprobe nach Obererbach oder eine Seniorengruppe zum Mittagstisch nach Elbingen. Das Dorfmobil fährt auch gegen einen kleinen Aufpreis über die Grenzen der Verbandsgemeinde, zum Beispiel zum ICE-Bahnhof nach Montabaur, zu einem Konzert nach Hadamar oder zur Wallfahrtskirche nach Wirzenborn.
„Ich glaube, wir haben mit dem Dorfmobil einen Volltreffer gelandet und decken den Mobilitätsbedarf in der Verbandsgemeinde passgenau und kostengünstig ab“, sagte Lütkefedder zum Abschluss.
Das Dorfmobil kann jeder in Anspruch nehmen und über die Hotline 06435 / 508 – 508 am Vortag einer Fahrt buchen. Für Personen unter 18 Jahren oder über 70 Jahren, sowie mobilitätseingeschränkte Personen kostet die Fahrt innerhalb der Verbandsgemeinde 5 Euro. Dabei können bis zu 8 Personen an dieser Fahrt teilnehmen.
(Foto und Text: Pressestelle VG Wallmerod)