Weltmusikreihe feiert „krummes“ 111. Konzertjubiläum

"Europa trifft Afrika" im Juli in WesterburgBelem 3 Photo Lieve Boussauw HR v1

Ist die 111. Veranstaltung in einer Konzertreihe ein Grund zum Feiern? Bei der Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in Dorfkirchen“ schon! Das dachten zumindest die Organisatoren dieser Reihe, die 2018 schon im 23. Jahr Musikbegeisterte aus nah und fern im Kultursommer Rheinland-Pfalz in schöne heimische Kirchen lockt. Unter

dem Motto „Europa trifft Afrika“ stehen am Sonntag, 22.7. zwei musikalische Leckerbissen aus beiden Kontinenten in der Westerburger Schlosskirche auf der Bühne. Beginn ist um 17 Uhr, Ende gegen 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf.

Zum Auftakt spielt das grandiose Duo BELEM aus Belgien. Es vereint mit Didier Laloy einen der zweifelsfrei besten europäischen Akkordeonisten und mit Kathy Adam eine herausragende Cellistin. Einfach grandios ihre Virtuosität und Spielfreude, die niemand unberührt lässt. Im zweiten Teil ist die MANDINKA BAND aus Westafrika (Gambia/Guinea/Senegal) zu hören und auch zu erleben. Die 6 Musiker um Sängerin Aisha Kouyate und Kora-Spieler Aziz Kuyateh begeistern mit einem meisterhaften Umgang mit ihren traditionellen Instrumenten, ziehen aber auch mit Tänzen und Gesängen ihr Publikum in den Bann. Sie entführen die Wäller Konzertgäste in die faszinierenden Klangwelten und Traditionen ihrer afrikanischen Heimat.

Belem 3 Photo Lieve Boussauw HR v1

Mit „Belem“ aus Belgien kommt ein grandioses Duo am 22.7. nach Westerburg (Foto: Lieve Boussauw)

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor lädt zu dem Konzert in Kooperation mit dem Kulturreferat der VG Westerburg und der Ev. Kirchengemeinde Westerburg ein. Gefördert wird diese musikalische Reise im Kultursommer Rheinland-Pfalz von der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Energieversorgung Mittelrhein (EVM).

Dorfkirchen1 v2

So geht es weiter bei Musik in alten Dorfkirchen 2018:
Eine der derzeit erfolgreichsten jungen Sängerinnen mit alevitisch-kurdischen Wurzeln aus der Türkei kommt am 19.8. nach Nordhofen: CIGDEM ASLAN und ihre Band. Ein Feuerwerk mit Klangblitzen aus Milonga, Vanerao und Fandango zaubert zum Abschluss RENATO BORGHETTI aus Brasilien am 23.9. mit seiner Band in Höhr-Grenzhausen auf die Bühne. „Che musica, che maestro!“ schwärmte die Fachpresse über einen der besten Akkordeonisten Südamerikas.

Der Kartenvorverkauf läuft für alle Konzerte im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28). Dazu gibt es immer an den jeweiligen Veranstaltungsorten eine Vorverkaufsstelle, so für das Doppel-Konzert am 22.7. in Westerburg in der Buchhandlung LOGO (Bahnhofstr. 4). Eintritt je 14,- € im Vorverkauf, Tageskasse 16,- €. Beginn der Konzerte immer sonntags um 17.00 Uhr. Einlass jeweils ca. 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de.