Das Abitur 2018 am Beruflichen Gymnasium der BBS Westerburg wurde in festlicher Atmosphäre gefeiert

Wbg. BBS Abi 2018.2Festakt in der Unikat-Halle Siershahn

 

In diesem Jahr wurden 100 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums der BBS Westerburg mit den lang ersehnten Abiturzeugnissen ausgezeichnet. Neben den zwei Klassen der Fachrichtung Wirtschaft und zwei Klassen der Fachrichtung Technik erhielten auch die Absolventen des Leistungskurs Bilinguale Betriebswirtschaftslehre

ihre Urkunden.

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche in Siershahn wurden die Abschlussfeierlichkeiten des Abiturjahrgangs 2018 von Hendrik Stühn eröffnet. Der Gottesdienst wurde feierlich musikalisch untermalt durch Jennifer Becker und Sarah Mysliwietz am Klavier.

Nach einem anschließenden Sektempfang zum Start der Veranstaltung in der Unikat-Halle in Siershahn begrüßte der Schulleiter Joachim Dell in seiner Festrede die Abiturienten und Gäste. In seiner impulsiven und mitreisenden Art zeigte er sich begeistert, wie der Jahrgang neben der fachlichen Qualifikation ihr soziales Engagement unter Beweis gestellt haben, was ein besonderes Anliegen der Schule ist. Am Schluss der Rede betonte Herr Dell, dass er überzeugt ist, dass die Absolventen ausgezeichnet vorbereitet sind für den immer schnelleren Wandel im zukünftigen Berufsleben. Zu guter Letzt gab Herr Dell die besten Glückwünsche für die berufliche und private Zukunft den Absolventen mit auf den Weg.

Nach einer Pause haben Marie-Theres Kloft und Jacqueline Edich aus Sicht des Abiturzeitungskomitees in humorvoller Weise das Jahrgangs-Königreich in Bildern aufleben lassen, garniert mit spitzen Pointen. Im Anschluss bedankte sich der Leiter des Beruflichen Gymnasium Holger Langschied bei allen Beteiligten, welche zum Erfolg des Abiturjahrgangs beigetragen haben. In seiner Rede wurde das Motto des Jahrgangs „The last of the nineties, nach uns kommen nur noch Nullen“ aufgenommen und die Frage beleuchtet, ob dieser Jahrgang, geboren im letzten Jahrtausend, wirklich einzigartig ist. Dabei wurden die Highlights der letzten drei Jahre Revue passieren lassen mit dem Resultat, dass dies tatsächlich ein besonderer Jahrgang darstellt.

Das Abendprogramm wurde durch musikalische Beiträge abwechslungsreich gestaltet. Dirk Kröller ließ in einer musikalischen Zeitreise mit dem Tenorsaxophon die letzten Jahre in seiner gewohnten stimmungsvollen Art Revue passieren mit den Stücken „Go the distance“ von Alan Mengen, „Chöre“ von Mark Forster und „When you say nothing at all“ von Roman Keating. Durch Sarah Mysliwietz und Cindy Pinkel wurde das Publikum mit dem Titel „Geile Zeit“ der Gruppe Juli in den Bann geschlagen.

Zur Krönung des Abends wurden den Klassen durch die Klassenleiter Matthias Denter, Raimund Schön, Nico Verbeck, Dirk Kröller und Holger Langschied die Abiturzeugnisse überreicht. Als Jahrgangsbester erhielt im Anschluss Adrian Zwenger mit einer Durchschnittsnote von 1,3 eine Urkunde des Landrats Achim Schwickert für den Bereich Technik, die mit einem Büchergutschein verbunden ist. Sebastian Klein konnte die Urkunde des Landrats für den besten Abschluss in der Fachrichtung Wirtschaft entgegennehmen. Weiterhin wurden Helsper Lara, Emma Becker, Niklas Hommel, Marcel Fein und Jaqueline Edich als Klassenbeste mit Urkunden der Schule und damit verbundenen Buchpreisen ausgezeichnet.

Den Buchpreis der Bildungsministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule erhielt in diesem Jana Weber und Salwan Saba für ihr vielfältiges und außergewöhnliches Engagement für die Schule. Helena Neumann, Yasmina Volberg, Anastasia Kolb, Patrick Eberz, Jacquline Edich, Anastaßija Swolew und Christian Möder wurden von Seiten der Schule für ihr soziales Engagement, wie z.B. die Aktion „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ mit einer Urkunde und einem Buchpreis bedacht.

In diesem Jahr wurden zum ersten Mal der Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker an Laura Dietrich und
der Preis der Deutschen Physikalischen Akademie an Marcel Fein und Adrian Zwenger verliehen.

Vor dem Abschluss des Abends ließen es sich die Klassenleiter nicht nehmen mit dem „Cup Song“ untermalt Spitzen aus dem Unterricht in Erinnerung zu rufen, wobei auch mal ein Becher aus dem Takt geriet.

Wbg. BBS Abi 2018.1

Fotos: BBS Westerburg

Die Abiturprüfung haben bestanden:
Emma Becker (Bad Marienberg), Jennifer Becker (Enspel), Alina Beitler (Langenhahn), Kilian Brenner (Nisterau), Laura Dietrich (Niederahr), Patrick Eberz (Langenhahn), Jacqueline Edich (Kölbingen), Michael Enns (Rennerod), Lea-Celine Ewalds (Nisterau), Daniel Fafengut (Hof), Teresa Fasel (Bilkheim), Arthur Fattachow (Westerburg), Marcel Fein (Kaden), Julia Friesen (Rennerod), Vanessa Fritzsch (Lautzenbrücken), Julia Grünschlag (Stein-Neukirch), Christian Göbel (Nister-Möhrendorf), Jana Heep (Elbtal), Lara Helsper (Hellenhahn-Schellenberg), Annika Hering (Nistertal), Josephine Hering (Rennerod), Melissa Hohenadel (Berod), Michelle Hohenadel (Berod), Niklas Hommel (Hof), Noah Jost (Seck), Michelle Jung (Hahn am See), Erika Kabelski (Oberrod), Maximilian Keiner (Montabaur), Sebastian Klein (Berod), Norman Klima (Dornburg-Langendernbach), Marie-Theres Kloft (Hahn), Anastasia Kolb (Guckheim), Laura Kosteczka (Halbs), Adrian-Mirco Kram (Höhn), Elena Krissel (Guckheim), Karl Krull (Bad Marienberg), Alexander Kühn (Salz), Julian Kühn (Guckheim), Celina Lagraf (Bad Marienberg), Ramon Lichtenthäler (Ötzingen), Lisa Litschko (Luckenbach), Leonardo Malzacher (Norken), Simon Menges (Brandscheid), Fabienne Messer (Girkenroth), Leon Morkel (Rennerod), Tresor Mundele (Guckheim), Sarah Mysliwietz (Großseifen), Christian Möder (Rennerod), Stefan Nauroth (Niederelbert), Helena Maria Neumann (Bad Marienberg), Jonas Nickel (Liebenscheid), Lukas Noack (Bad Marienberg), Marcel Nöller (Kaden), Luca Oppermann (Hof), Mikail Orhan (Liebenscheid), Artur Osin (Rennerod), Jessica Parsche (Elbtal-Elbgrund), Cindy Pinkel (Willmenrod), Robin Platt (Hergenroth), Maximilian Pritz (Nister), Anna-Chantal Ross (Ettinghausen), Lorenz Georg Rübsamen (Oberrod), Yannis Rörig (Wallmerod), Salwan Saba (Rennerod), Natascha Sado (Rennerod), Gentrit Sallauka (Bad Marienberg), Alena Schattling (Waigandshain), Leonie Schell (Nisterau), Luca Schlag (Kaden), Sarah Schlag (Kölbingen), Viola Katrijn Schmidt (Wallmerod), Nils Schnell (Neunkhausen), Marie Luise Schulkowski (Höhn), Niklas Schwamberger (Hachenburg), Pascal Schweitzer (Girkenroth), Nicole Schwiertz (Rehe), Marie Christin Schütz (Stockum-Püschen), Tatjana Schütz (Merkelbach), Niklas Schäfer (Höhn), Simon Seiler (Hardt), Victoria Simon (Rennerod), Vincent Simon (Rennerod), Jonas Stelter (Willmenrod), Donia Sterzenbach (Niederroßbach), Chiara-Nova Stöckmann (Unnau), Anastaßija Swolew (Westerburg), Aylin Tepe (Westerburg), Dennis Urich (Härtlingen), Lukas Alexander Vieweg (Oberelbert), Julian Volberg (Stahlhofen), Yasmina Volberg (Stahlhofen), Jana Weber (Niederroßbach), Luca Weidenfeller (Bilkheim), Aylin Weis (Limburg-Ahlbach), Niklas Wisser (Steinen), Alexandra Wotsch (Rückeroth), Emma Wörsdörfer (Nister-Möhrendorf), Aslihan Yalcin (Seck), Jan Zuleger (Ailertchen), Adrian Zwenger (Dornburg-Dorndorf). (Text: BBS Westerburg)