Menschen prägen die Caritas

Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn legt Jahresbericht 2018 vorTitel Jahresbericht 2018
WESTERWALDKREIS/RHEIN-LAHN-KREIS. Die Arbeit des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn verteilt sich auf mehr als 46 Einrichtungen und Dienste an insgesamt 17 Standorten in den beiden Landkreisen Westerwald und Rhein-Lahn. Hier wurden alleine im

Jahr 2018 insgesamt 11.380 Klienten betreut, versorgt, gepflegt oder beraten. Das geht aus dem Jahresbericht 2018 vor, den der Caritasverband jetzt veröffentlicht hat. Im Mittelpunkt der 60 Seiten starken Broschüre stehen allerdings weniger die Zahlen und Statistiken, sondern vielmehr die Menschen, die die Caritas prägen. „Menschen sind die Caritas. Sie sind gemeinsam das Gesicht der Caritas. Dazu gehören die haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden ebenso wie die Spender, die Patienten und Klienten sowie natürlich die Bewohner unserer Einrichtungen und die Beschäftigten in unseren Werkstätten“, betont Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß. Und genau diese Menschen rückt der Jahresbericht 2018 unter dem Motto „Wir sind Caritas“ in den Fokus.
Unter anderem erfährt der Leser, was die Caritas-Familienberatungsstelle regelmäßig mit der heimischen Kunstszene verbindet, wie Integration mit der Nähmaschine funktioniert und warum man früher in der ambulanten Pflege auch schon mal zu Hohlblocksteinen greifen musste. Weiterhin lernt man drei Caritas-Einrichtungen kennen, in denen Hunde, Clowns und Kinder den Alltag bereichern. Dass ein katholischer Wohlfahrtsverband durchaus auch andersgläubige Mitarbeiter beschäftigen kann, zeigt die Geschichte über die Muslimin Merve Sentürk, die seit kurzem zum Mitarbeiterteam im Haus am Quendelberg gehört. Wie auch Menschen mit Handicap Perspektiven auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt bekommen, verrät ein Bericht über Viweca, die Abteilung für Arbeitsassistenz und Arbeitsmarktintegration der Caritas-Werkstätten Westerwald-Rhein-Lahn; und bei einem Projekt in Lahnstein beweisen ehrenamtliche Frauen und junge wohnungslose Männer, dass Kochen in der Gemeinschaft einfach besonders viel Spaß macht. Neben den vielen informativen wie interessanten Geschichten über die Menschen, die die Caritas prägen, gibt es natürlich auch einen Rückblick auf die besonderen Ereignisse, die den Verband im Jahr 2018 beschäftigt haben. Eine Übersicht über sämtliche Dienste und Einrichtungen der Caritas sowie die wichtigsten Kontaktdaten runden den Jahresbericht 2018 ab.
„Mit unserem Jahresbericht wollen wir in erster Linie informieren und exemplarisch einige der vielfältigen Themen und Herausforderungen unserer Arbeit aufzeigen“, betont Caritasdirektor Frank Keßler-Weiß und fügt hinzu: „Gleichzeitig wollen wir uns damit auch bei den Kooperationspartnern in Kirche und Politik für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit sowie bei den Zuschussgebern und Spendern für die notwendige finanzielle Unterstützung bedanken.“ Und mit dem Jahresbericht sollen natürlich auch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewürdigt werden, die stets ein hohes Engagement und gewissenhaftes Handeln in der Begleitung von Menschen, die Hilfe, Beratung oder Pflege benötigen, an den Tag legen. „Sie sind die tragende Säule unserer hohen Qualität“, unterstreicht Keßler-Weiß.
Der Jahresbericht 2018 steht ab sofort als Download im Internet unter der Adresse www.caritas-westerwald-rhein-lahn.de (Menü „Der Verband“) zur Verfügung. Er kann aber auch gerne beim Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn bestellt werden unter Telefon 02602/1606-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(Foto und Text: Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn)