Beauftragter für die Belange behinderter Menschen informiert sich bei Preisträger

Von Inklusion im Unternehmen profitieren alle

Von Inklusion im Unternehmen profitieren alle. Auf der einen Seite hilft Inklusion den Menschen dabei, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen sowie die vorhandenen Potenziale zu nutzen. Zum anderen haben Unternehmen so die Möglichkeit, auf den hohen Fachkräftebedarf zu reagieren und offene Stellen

qualitativ hochwertig zu besetzen.
In Rheinland-Pfalz und auch im Westerwaldkreis sind sich viele Unternehmen ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Deswegen verleiht das Land Rheinland-Pfalz jährlich über das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung einen Preis für die beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung bereits mitteilte, konnten mit der Firma Rittal RHO GmbH & Co. KG aus Hof sowie der WWL Westerwald Logistik GmbH aus Moschheim für das Jahr 2021 gleich zwei Betriebe aus dem Kreisgebiet für ihr beispielhaftes Engagement prämiert werden.

Kürzlich besuchte Christoph Seimetz, der Beauftragte für die Belange behinderter Menschen des Westerwaldkreises, mit der WWL Westerwald Logistik GmbH aus Moschheim einen der Preisträger. Laut Pressemeldung verschaffte der Inhaber des Unternehmens, Dirk Körting, Seimetz einen Einblick in die dortige Inklusionsarbeit. Bei einem sehr interessanten Gespräch zeigte Körting die Möglichkeiten auf, die er seinen Mitarbeitern bietet, um fachgerecht in die Unternehmensprozesse integriert zu werden.

„Aus eigener Erfahrung weiß ich wie wichtig es ist, nach einem Unfall wieder zurück ins Berufsleben zu können. Deshalb hoffe ich, dass die verdiente Auszeichnung weitere Betriebe im Westerwaldkreis motiviert, behinderten Menschen eine Perspektive zu geben“, so Seimetz.

Körting und Seimetz stellten zum Ende des Gesprächs fest, dass beide gemeinsam daran arbeiten möchten, weitere Betriebe im Kreisgebiet für die Inklusion schwerbehinderter Menschen zu begeistern.

Interessierte Betriebe haben die Möglichkeit, das Unternehmen WWL Westerwald Logisitk GmbH aus Moschheim direkt zu kontaktieren. Alternativ ist Christoph Seimetz bereit, Kontakt herzustellen. Christoph Seimetz ist seit Anfang 2022 in der Funktion als ehrenamtlicher Beauftragter für die Belange behinderter Menschen im Westerwaldkreis tätig und fungiert damit als Ansprechpartner für alle behinderten Menschen und ihre Angehörigen, unabhängig von der Art der Behinderung und der jeweiligen Lebenssituation. Seimetz ist per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.