Verkehrsunfall L300 Guckheim – Herschbach

Der Fahrzeugführer hatte Aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verlorenWbg. VG FFW Guckheim 07 2022.1

Am Dienstag den 12.07.2022 gegen 17:59 Uhr wurden die Feuerwehren aus Guckheim, Weltersburg und Westerburg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landestraße 300 Guckheim in Richtung Herschbach (OWW) alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich die Lage völlig anderes da als gemeldet. In einem Feld am Fahrbahnrand der Landesstraße stand ein kaum beschädigter

Kleintransporter. Nach einer genaueren Erkundung wurde schnell festgestellt, dass es sich nicht um einen Verkehrsunfall im herkömmlichen Sinne handelte.
Der Fahrzeugführer hatte Aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das langsamer werdende Fahrzeug kam links von der Fahrbahn ab und fuhr in das Feld.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren begannen sofort mit der medizinischen Erstversorgung des Fahrers. Die Maßnahmen wurden dann durch den wenig später eintreffenden Rettungsdienst und die Notärzte aus Montabaur und dem hinzualarmierten Rettungshubschrauber intensiviert.

Wbg. VG FFW Guckheim 07 2022.1

Foto: FFW VG Wbg.

Leider kam für den Fahrzeugführer jede Hilfe zu Spät. Er verstarb noch an der Einsatzstelle. Die Feuerwehren aus Guckheim und Weltersburg sperrten die L-300 für die Zeit der polizeilichen Maßnahmen.
Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 20 Uhr beendet.

Eingesetzte Feuerwehren:
FEZ Westerburg, FF Westerburg, FF Guckheim, FF Weltersburg, First Responder Weltersburg, Wehrleitung VG Westerburg, Presseteam Feuerwehr VG Westerburg
Weitere Hilfsorganisationen:
Rettungsdienst Montabaur und Rennerod, Notarzt Montabaur, Rettungshubschrauber, Polizei Westerburg, Notfallseelsorge
Anzahl der Kräfte Feuerwehr:
35