Passgenau für jeden Kronenkorken – der neue Keiler-Flaschenöffner

Gemeinschaftsprojekt der Westerwald-Brauerei aus Hachenburg und der Firma Troika aus Müschenbach Pressebild2 v2

Schon länger spielte die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg mit dem Gedanken, einen neuen Flaschenöffner in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen aus der Heimat herzustellen. Sven Bernhard hatte als Einkaufsleitung der Westerwald-Brauerei direkt die Firma Troika aus dem Nachbarort Müschenbach im Kopf und initiierte Kurzerhand ein gemeinsames Projekt. Da beide Unternehmen

schon länger befreundet sind, war die Entscheidung schnell getroffen, etwas zusammen auf die Beine zu stellen. Die Vorstellung und das erstmalige Verwenden des neuen Flaschenöffners wurde bereits bei einer Zusammenkunft von ausgewählten Mitarbeitern der beiden Unternehmen unter Covid-19 Auflagen durchgeführt. Und so entstand er, der Hachenburger Keiler-Flaschenöffner.

Pressebild2 v1

Warum gerade ein Keiler-Flaschenöffner?
„Der Hachenburger Keiler ist das „Key-Visual“ der Brauerei und auch symbolisch für den Westerwald. Unsere Heimat liegt uns am Herzen und wir sind davon überzeugt, dass wir genau hier gebraucht werden, als Brauerei aber auch als mittelständiges Familienunternehmen“, betont Marketingleitern Simone Kerschbaum.

Die Firma TROIKA entwickelt seit 1988 Designprodukte wie Schlüsselanhänger und Reise-Accessoires aus Metall unter dem Motto: „Organisiert Unterwegs“. Anfangs von Hattert, dann aus Nister und seit 2002 mit Sitz in Müschenbach.  Ihr Können in der Produktentwicklung konnte sie bei dem Hachenburger Keiler unter Beweis stellen. Zuerst wurde die zeichnerische Vorlage des Produkts in ein dreidimensionales Metall-Werkzeug umgearbeitet. Dann wurde der Keiler im Guss-Verfahren aus glühend heißem Metall (ca. 1000 Grad) in die Form gepresst. Nach dem Abkühlen wird er dann per Hand poliert und in einem matten Chrombad veredelt und haltbar gemacht.

Pressebild Keiler Flaschenoeffner1

Fotos: Hachenburger Brauerei

„Es hat uns großen Spaß gemacht endlich auch hier zu Hause einmal zu beweisen was wir können. Und wenn es dann noch ein gutes Hachenburger als Belohnung gibt, freut es uns umso mehr“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Liudger Böll.

Beim Kauf des neuen Flaschenöffners sichern sich die Kunden neben einem praktischen Schlüsselanhänger in Hachenburger-Optik gleichzeitig noch 25% für den nächsten Kauf bei der Firma Troika. Erhältlich ist der neue Keiler-Kapselheber ab sofort im Online-Shop der Westerwald-Brauerei. Außerdem wird der neue Keiler-Flaschenöffner auch aktuell in vielen Märkten als Zugabe-Artikel zu einem Kasten Hachenburger geschenkt.

Die Westerwald-Brauerei ist eine inhabergeführte Familienbrauerei und wird in der 5. Generation von Jens Geimer geleitet. Die vielfach ausgezeichneten Biere werden schwerpunktmäßig im geographischen Westerwald sowie den angrenzen Regionen in der gepflegten Gastronomie und im gut geführten Fach- und Lebensmitteleinzelhandel verkauft. Berühmt ist der Mittelständler mit gut 80 Mitarbeitern sowie 10 Auszubildenden für das Brauen mit 100% Aromahopfen und die 6 Wochen lange Reifezeit. Daher wurde die Westerwald-Brauerei in den Werteverband der Slow-Brewer aufgenommen und wird jährlich streng zertifiziert – darüber hinaus werden die Hachenburger Biere neben zahlreichen internen Kontrollen monatlich im Forschungszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München geprüft. Die gesamte „Erlebnis-Brauerei“ mit angeschlossenem Bier-Park kann jederzeit besichtigt werden – auch alle Produktionsräume - denn Transparenz ist ein Herzensanliegen.